Ministerbesuch begeistert vom Leuchtturmprojekt

Ministerbesuch begeistert vom Leuchtturmprojekt

Presse Planung+Technik

Am 09.10.2015 besuchte der Baden-Württembergische Umweltminister Franz Untersteller in Heilbronn unseren Kunden, die Läpple AG.

Der Automobilzulieferer hat in allen seinen vier Werken die Firma Wintermayr beauftragt, um die Beleuchtung zu optimieren. Der Anstoß dazu entstand im Rahmen eines EnBW Energieeffizienznetzwerks. Nicht nur Läpple ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Auch der Umweltminister ist beeindruckt. Denn Wintermayr beweist, was im Bereich der Beleuchtungseffizienz alles möglich ist.

Hier ein Auszug der Beteiligten:

  • Franz Untersteller, Umweltminister Baden-Württemberg

    „Ich wünschte, dass wir mehr Läpples hätten“. Der Minister lobt das „Leuchtturmprojekt“, das Modellcharakter hat. „Es gibt kein Unternehmen, bei dem sich nicht noch etwas einsparen ließe.“

  • Dr. Peter Spahn, Vorstandssprecher, Läpple AG

    „Läpple ist mit dem Beleuchtungsprojekt ein noch moderneres Unternehmen geworden.“ „Wir müssen unseren gesellschaftlichen Verpflichtungen gerecht werden.“

  • Berndt Wintermayr, Geschäftsführer Wintermayr Energiekonzepte Systemtechnik GmbH

    „Wir hatten dabei vier Ziele: Strom sparen, die Ertragskraft des Unternehmens stärken, die Umwelt entlasten und die Mitarbeiter unterstützen.“

Fakten:

  • 530.000 Euro Stromkosteneinsparung pro Jahr
  • 3,3 Millionen Kilowatt-Stunden-Reduktion pro Jahr (-58%)
  • ca. 40% mehr Licht
  • ca. 8.000 Lampen optimiert
  • 2,5 Millionen Projektvolumen
  • 160.000qm Optimierungsfläche

Alle Einzelheiten über unser Beleuchtungsprojekt mit Läpple und dem Ministerbesuch erfahren Sie im Artikel der „Heilbronner Stimme“ vom 13.10.2015 und im Bericht von Bänder Bleche Rohre vom 29.01.2016.

Sehen Sie hier das Referenzvideo zu Läpples Tochterunternehmen Fibro

Dateien
Heilbronner Stimme (1.0 MB)
Bänder Bleche Rohre (203 Kb)